Komfort auch bei der Küchenarbeit.

Früher hatte die Küchenplanung komfortables, altersgerechtes oder barrierefreies Wohnen noch gar nicht im Blick. Anders heute: Bei der Küchenplanung kann auf ein großes Sortiment spezieller Küchentechnik zurückgegriffen werden, die den Rücken schont, Wege verkürzt und bedienungsfreundlich ist. Auch eine komplett barrierefreie Ausstattung ist möglich.

Gerne beraten wie Sie und übernehmen die Planung und den Bau Ihrer neuen Komfort-Küche.?

Wir berücksichtigen bei der Planung und Gestaltung Aspekte wie Körpergröße oder Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit und beraten Sie im Hinblick auf Umbau oder Nachrüstung Ihrer bereits vorhandenen Küche. Hier ist Erfahrung und handwerkliches Know-how wirklich wichtig, denn oft sind Sonderlösungen gefragt.

Komfort auch bei der Küchenarbeit.

Was sind die Vorteile einer Komfort-Küche?

+ Rückenfreundliches Arbeiten!
+ Reduzierte Unfallgefahr!
+ Altersgerecht und familiengerecht!
+ Langfristig und nachhaltig!
+ Augenfreundliches Arbeits-Licht!

Nutzen Sie die kleine Checkliste rechts: Welche Aspekte sind für Sie und Ihre Küche wichtig? Sprechen Sie diese Punkte bei der Planung Ihrer neuen Küche oder einer Renovierung an!

Übrigens werden seit 2015 Maßnahmen, die Ihre Wohnung verbessern, von den Pflegekassen mit bis zu 4.000 Euro gefördert. Damit können Sie in Ihrer Küche zum Beispiel ein Liftsystem einbauen, das den Arbeitstisch in der Höhe verstellbar macht!

SCHLIESSEN

Kleine Checkliste Komfort-Küche

Meine Maße: Körpergröße und Ellbogenlänge

Arbeitsflächen: in der Höhe heben und senken

Stauraum: Rollwagen zum Hin-und-Her-Schieben

Freier Raum: genügend Fläche für Bewegung

Unterfahrbar: Herd, Spüle, Arbeitsplatten

Erreichbar: Spüle mit langem Brauseschlauch

Festhalten: Platz für Reling/Handlauf

Aufgereiht: Alle Kochfelder vorn erreichbar

Per Tastatur: fern-bedienbare Dunstabzugshaube

Durchsicht: Glas für Einlegeböden und -fronten

Wenig Kraft: ausschwenkbare Tische und Regale

Ohne Aufwand: (elektrisch) steuerbare Innenregale und Oberschränke

Nicht im Weg: Rollläden und Falttüren (statt Flügeltüren)

nach oben